Vorbereitung: 20 Minuten
Garzeit: 20 Minuten

Für 4 Personen:
- 1 Bund Spargel (oder 1 Dose)
- 300 g EPIC Pangasiusfilets
- 1 l Fischfumet
- Sahne
- Mehlschwitze oder Maisstärke
- Pfeffer und Salz
- Mehl
- frische Estragon-Zweige
 
 
 

Zubereitung:
Den Spargel schälen und gar kochen. Die Schalen im Fischfond garen. Die Brühe nach
Wunsch leicht mit Mehlschwitze oder Maisstärke binden, durch ein Sieb geben und
mit Pfeffer, Salz und Sahne abschmecken.

Die Pangasiusfilets in feine lange Streifen schneiden, in Mehl wenden und in einer
Pfanne knusprig braten und mit Pfeffer und Salz würzen.

Präsentation: Erst den Spargel, dann die Suppe in einen warmen Suppenteller geben,
ein Pangasiusfilet in die Mitte des Tellers legen und mit einem kleinen Zweig frischen
Estragon verzieren.

Tipp!
Den Spargel können Sie (außerhalb der Saison) durch Chicoree oder Blumenkohl
ersetzen.
Probieren Sie dieses Rezept auch mit gebackenen Goldmakrelenstücken.

Info!
PANGASIUS
Pangasius stammt aus dem vietnamesischen Mekong-Delta. Für das EPIC-Label kommt lediglich die A-Qualität in Frage, d.h. Fische, die in klarem, strömendem Wasser aufgewachsen sind. Das Ergebnis ist ein schneeweißes Filet mit einer einzigartig zarten Textur und einem besonders angenehmen Geschmack. In nur wenigen Jahren hat der Pangasius die Herzen zahlreicher europäischer Fischliebhaber erobert.